Wasen-Ausfahrt 2017

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 ist es endlich wieder soweit. Es geht wieder zum Volksfest auf den Cannstatter Wasen. Wir haben für Euch wieder Plätze im Grandl’s Hofbräuzelt reserviert.

Los geht es in Bildechingen im 15:00 bzw 15:10 Uhr. Für 50 Euro pro Person gibt’s neben der Busfahrt ein Eintrittsarmband für bevorzugten Eintritt ins Zelt, drei Biermarken sowie ein Gutschein für ein halbes Hähnchen.

Zurück gehts gegen 0:30 Uhr. Personen unter 16 Jahren haben in den Zelten auf dem Wasen keinen Zutritt!

Wie jedes Jahr dürft ihr selbstverständlich auch Freunde und Bekannte außerhalb der Narrenzunft mitbringen, solange freie Plätze verfügbar sind.

Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr unter dem Text sowie in den Bildechinger Banken, auf dem Rathaus und in vielen Bildechinger Geschäften in Kürze.

Anmeldung Cannstatter Wasen 2017

 

 

Grillfest der Narrenzunft

Am Samstag, 05. August 2017, findet ab 17 Uhr das diesjährige Narrenzunft-Grillfest beim Narrenheim statt.
Alle Mitglieder und Freunde der Narrenzunft sind herzlich dazu eingeladen.
Die Getränke sowie das Brot werden von der Narrenzunft besorgt. Bitte Grillgut, sowie Teller und Besteck und wer möchte einen Salat jeder selber mitbringen.

 

Winker-Ausflug nach Stetten in die Saline

Am Mittwoch, den 28. Juni fand dieses Jahr zum ersten Mal ein Ausflug der „Zunft-Winker“ statt. Die Reise führte nach Stetten zur dortigen Saline, wo wir nach einer Sicherheitseinweisung unter Tage fuhren und den Salzstock besichtigten. In einem gigantischen Labyrinth von Fahrwegen, Gruben und Abbaustollen wurden die verschiedensten Arbeitsgänge und Maschinen erklärt und wer wollte, konnte sich auch einen Brocken Salz fürs Frühstücksei zu Hause einpacken. Zum Abschluss gab es in einer Tiefe von rund 140 Meter unter der Erde ein kleines Handvesper.

Organisiert wurde der Ausflug von Winker Ralf Jesse, der beruflich bedingt einen guten Draht zur Saline nach Stetten hat. Dafür vielen Dank.

 

Abordnung beim Sommerfest der NZ Hochdorf

Am Samstag, den 17. Juni war eine kleine Abordnung der Narrenzunft beim Sommerfest der Narrenzunft Hochdorf. Anlässlich der Unterstützung und dem damit verbundenen Gewinns des „Närrischen Ohrwurm 2017“ am Fasnet-Sonntag hatte die Narrenzunft Hochdorf um ihren Zunftmeister Sven Katz bereits während der Fasnet versprochen, sich zu revangieren.

Dieses Versprechen hatten die Hochdorfer dann vor zwei Wochen mit einem gemütlichen Sommerfest beim Schützenhaus in Hochdorf eingelöst und zahlreiche befreundete Zünfte aus der Umgebung eingeladen.

Bei bestem Wetter, Steak und Wurst vom Grill, Salat-Buffet und reichlich Getränke der örtlichen Brauerei sowie einer Bar im Hexenwagen wurde bis in die Morgendämmerung gefeiert.

An dieser Stelle möchte sich die Narrenzunft Bildechingen nochmals herzlich bei Narrenzunft Hochdorf bedanken.

 

Jahresausflug 2017

Am vergangenen Samstag, den 27.05.2017 machten sich rund 40 Narren der Narrenzunft Bildechingen auf den Weg in den Schwarzwald zum diesjährigen Vereinsausflug. Los ging es um 8 Uhr am Vereinsheim mit einem gemeinsamen Frühstück.

Im Anschluss startete die Tour und es ging mit dem Reisebus nach Alpirsbach. Dort wurden wir bereits an der Klosterbrauerei erwartet. Bei einer zweistündigen Führung durch das Brauereimuseum und der anschließenden Verkostung im historischen Braukeller wurde zuerst dem Geist und dann dem Körper die Braukunst nahe gebracht.

Gegen Mittag ging es dann mit dem Bus zurück nach Loßburg, von wo aus unsere Wanderung über den Zauberwald am Kinzigursprung vorbei zum Vogtei-Turm führte. Dort machten wir eine kurze Rast und konnten den Ausblick weit über den Schwarzwald und die Schwäbische Alb genießen. Anschließend ging die Wanderung weiter an der Großvatertanne vorbei bis zur Berghütte Lauterbad.

Nach der wetterbedingt doch vor allem für die vielen Kinder recht anstrengende Wanderung blieb dort ausreichend Zeit sich zu Erfrischen und den Flüssigkeitshaushalt wieder auszugleichen. Die letzte Etappe führte uns wieder mit dem Bus weiter nach Grüntal in den Gasthof „Sonne“. Dort konnten dann alle beim reichhaltigen schwäbischen Buffet wieder Kräfte tanken, bis dann gegen 20 Uhr schon wieder die Heimreise nach Bildechingen anstand.